__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"var(--tcb-skin-color-0)","hsl":{"h":202,"s":0.99,"l":0.37}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
GRATIS

Magic Moments

Denn am Ende zählen die Momente

„Ist heute ein guter Museumstag?“ Das ist eine Frage aus dem Buch „The Big Five for Life – Was wirklich zählt im Leben“ von dem amerikanischen Bestseller-Autor John Strelecky. Er beschreibt in diesem Buch die Freundschaft zweier Männer, die während einer zufälligen Begegnung auf einem Bahnhof mit genau dieser Frage beginnt.

„Was wäre, wenn jeder Tag unseres Lebens katalogisiert würde? Unsere Gefühle, die Menschen, mit denen wir zu tun haben, die Dinge, mit denen wir unsere Zeit verbringen? Und wenn am Ende unseres Lebens ein Museum errichtet würde, in dem genau zu sehen wäre, wie wir unser Leben verbracht haben? Und wie es wäre, am Ende unseres Lebens durch das Museum zu gehen. Die Videos zu sehen, die Tondokumente zu hören und die Bilder zu betrachten. Wie würden wir uns dabei fühlen? Wie würden wir uns fühlen, wenn wir wüssten, dass uns das Museum für immer und ewig so zeigen würde, wie man sich an uns erinnert? Die Erinnerung an uns würde nicht auf dem Leben basieren, das wir uns eigentlich erträumt hatten, sondern darauf, wie wir tatsächlich gelebt haben.“ (Auszug aus dem Buch)

"Life is not just the passing of time.

Life is the collection of experiences and their intensity.!

Jim Rohn

Etwas mehr als 29.000 Tage – das ist die aktuelle durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland – Männer etwas weniger, Frauen ein bisschen mehr. Ignorieren wir die ersten 20 Jahre von Kindheit, Ausbildung usw., dann bleiben rechnerisch etwas weniger als 22.000 Tagen übrig. Von denen wir fast 9.000 in einem (meist ungeliebten) Arbeitsverhältnis verbringen. Abzüglich der Zeit für Schlaf und andere kleinere Notwendigkeiten schrumpft die Zeit für „Magic Moments“ beträchtlich. Welche Fotos oder Videos kommen dann in Dein Museum? Und was, wenn Dein innerer Glücksminister Dir sagt: „Ich habe heute leider kein Foto für Dich?“

Fazit: „Carpe diem“ oder „Do more of what makes you happy“ – tue mehr von dem, was Dich glücklich macht. Die Frage ist: Was macht Dich glücklich? Was tut Dir gut? Was gibt Dir Energie? Wovon würdest Du gern öfter mehr machen? Womit kannst Du Dir eine echte Freude bereiten? Was waren in der Vergangenheit Momente des „vollkommenen Glücks“, Deine Flow-Momente?

Hier sind die nächsten "Magic Moments"-Termine:

Hinter den Kulissen wird fieberhaft an neuen Angeboten für weitere „Magic Moments“ gearbeitet - Begegnungen, Erlebnisse, Workshops, Reisen, Retreats. Wenn Du auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann trage Dich hier unten kostenfrei und unverbindlich in den „Magic Moments“ Impulsbrief ein und lass Dich überraschen.

Jetzt UNBEDINGT eintragen für den:

Magic Moments Impulsbrief

Geschichten, Impulse, Neuigkeiten, Angebote, Was Du nicht verpassen darfst